Sachbearbeitung (m/w/d) in der Personalplanung

Stellenausschreibung vom 04.03.2019

In der Personalabteilung, Referat Personalplanung und Grundsatzangelegenheiten der Hauptverwaltung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen Sachbearbeitung (m/w/d) in der Personalplanung, Entgeltgruppe 9c bis E 11 TVöD (je nach Aufgabenschwerpunkt), zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Eine weitere befristete Beschäftigungsposition besteht voraussichtlich im Bereich Personalservice.

Mit ihren international herausragenden Museen, Bibliotheken, Archiven und Forschungseinrichtungen zählt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu den größten Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen weltweit. Unter ihrem Dach verbindet sie in besonderer Weise Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Forschung. Dies macht sie zu einer modernen, dynamischen und zukunftsorientierten Einrichtung. Sie spielt nicht nur eine zentrale Rolle im Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftsleben, sondern ist auch eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland und darüber hinaus.

Die Aufgaben des Referates Personalplanung umfassen:

  • Prozesse zur Personalbedarfsdeckung der SPK zwischen den fünf Einrichtungen der SPK und der Hauptverwaltung steuern und koordinieren sowie Stellenplanungen vornehmen
  • Führungskräfte der SPK zu den Themen der Personalbedarfsplanung und -deckung unter Berücksichtigung des Stellenplans, des Haushalts, der einrichtungsspezifischen Entwicklungen und Notwendigkeiten sowie des öffentlichen Dienstrechts beraten
  • Tätigkeiten und Aufgabenfelder der Beschäftigten der SPK tariflich nach der Entgeltordnung des Bundes sowie Dienstposten der Beamtinnen und Beamten bewerten
  • Aufstellen des Personalhaushaltes und Ermitteln von Personalkosten, Statistiken erstellen sowie Berichte ausarbeiten
  • Bearbeiten beamten- und arbeitsrechtlicher Grundsatzfragen
  • Aufgaben in der Fachadministration des elektronischen Personalverwaltungssystems (zzt. EPOS) wahrnehmen

Die Aufgaben des Referates Personalservice umfassen:

  • Selbständige Bearbeitung vielfältiger Personaleinzelangelegenheiten von Beamten und Tarifbeschäftigten sowie von studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften

Die Positionen bieten die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen im Personalwesen zu gewinnen und diverse Kompetenzen zu entwickeln. Eine Verstetigung der Arbeitsverhältnisse wird angestrebt.

Anforderungen:

  • Hochschulabschluss (B.A. oder FH), insbesondere der Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung, Public Management, Kulturmanagement, Personalmanagement, BWL oder Wirtschaft und Recht
  • sehr gute Fachkenntnisse des öffentlichen Dienst- und Haushaltsrechts
  • sehr gutes Koordinations- und Abstraktionsvermögen
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie eine hohe Serviceorientierung und Zuverlässigkeit
  • eine kooperative, selbständige und präzise Arbeitsweise

Erwünscht:

  • Erfahrungen im Personalwesen, vorzugsweise im öffentlichen Tarif- und Dienstrecht
  • Kenntnisse in der Bewirtschaftung von Stellen und der Bewertung von Arbeitsplätzen
  • Kenntnisse in der Administration von Datenbanken

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die SPK bietet u.a.:

  • grundsätzlich flexible Arbeitszeit von 06.00 bis 21.00 Uhr – ohne Kernzeit
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • grundsätzlich Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen (z. B. Möglichkeit der Telearbeit)
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • Parkmöglichkeit für PKW, gesicherte Fahrradabstellmöglichkeit

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer HV-9-2019 bis zum 31. März 2019 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Zapel  (Tel.: 030 - 266 41 1900)

Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Mittag  (Tel.: 030 - 266 41 1710)

AP-Nr.: 1759, 1760

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung