wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in: Social Media Manager/in

Stellenausschreibung vom 23.11.2018

Im Referat Presse, Kommunikation, Sponsoring der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis voraussichtlich 30. November 2019 die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters: Social Media Managerin/Managers, Entgeltgruppe 13 TVöD, als Elternzeitvertretung zu besetzen. Aufgabe ist die selbständige Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von Social Media-Strategien für die 15 Sammlungen, 4 Forschungsinstitute, aktuell ca. 20 Gebäude und 5 Standorte der Staatlichen Museen zu Berlin (SMB).

Aufgabengebiet: 

  • wissenschaftliche Konzeption und Entwicklung von Social Media-Strategien für die Staatlichen Museen zu Berlin im Hinblick auf ihre Sammlungen, Ausstellungen, Forschungsprojekte, Veranstaltungen etc. zur Archäologie, Kunst- und Museumsgeschichte, Architektur, Mode, Fotografie, Design etc.
  • Identifikation von Social Media-Potenzialen auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse der Online-Forschung
  • Auswerten von innovativen Trends der Social Media-Kommunikation, Entwickeln von Vermarktungsmodellen und Konzeption neuer Online-Präsenzen im Hinblick auf die verschiedenen Bedarfe der Staatlichen Museen zu Berlin 
  • wissenschaftliche Konzeption und Koordination von Themensetzungen für die verschiedenen Social Media-Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat, WhatsApp, YouTube etc.)
  • Analyse und Auswertung verschiedener Social Media Methoden sowie von Nutzungsstatistiken vor dem Hintergrund ökonomischen und psychologischen Konsumentenverhaltens sowie kommunikationsstrategischer Fragestellungen
  • Beraten und Schulen von Mitarbeiter/innen der SMB zum Umgang mit Social Media
  • Ausbau und Pflege von Kontakten zu Kooperationspartnern und Influencern
  • Konzeption von Bild- und Videomaterial
  • selbständiges Verfassen und Redigieren der im Rahmen der Social Media-Kommunikation verwendeten Texte 
  • Erstellen, Vor- und Aufbereiten sowie Bearbeiten von Bild- und Videomaterial sowie Klären (urheber-rechtlicher Fragen 

Anforderungen: 

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Medienwissenschaften, Kulturmanagement, Visuelle Kommunikation, Digital Media oder einem anderen für die Online-Kommunikation relevanten Fach
  • umfassende Kenntnisse und in der Praxis erworbene Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Kommunikationsmaßnahmen im Bereich Social Media für Kultureinrichtungen, bevorzugt für Museen
  • nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Redaktion, Bildgestaltung, Bildbearbeitung, Fotografie, Videodreh, Aufbereitung, Schnitt und Postproduktion
  • sichere Beherrschung von MS-Office- und Internet-Anwendungen sowie verschiedener Content Management Systeme
  • fundierte Kenntnisse über neueste Techniken und gesellschaftliche Trends mit Blick auf Zielgruppen und Plattformen
  • gute Kontakte zu Social Media-Influencern und -Multiplikatoren
  • hervorragende sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Fähigkeit zu strukturiertem und konzeptionellem Arbeiten
  • Kreativität, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • absolute Zuverlässigkeit und Integrität
  • sehr hohe Belastbarkeit und die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß der dienstlichen Erfordernisse erwünscht 

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. 

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich. 

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-66-2018 bis zum 21. Dezember 2018 an: 

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 b, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin  

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt. 

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Kronenberg  (Tel.: 030 - 266 42 3401) 

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Pohl  (Tel.: 030 - 266 41 1620)

AP-Nr.: 1580

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

  • Die James-Simon-Galerie ist fertig!

    13.12.2018 - Der Bau des zentralen Empfangsgebäudes der Museumsinsel ist abgeschlossen: Heute wurde der Schlüssel feierlich an die Nutzer, die Staatlichen Museen zu Berlin, überreicht....

  • Die späte Aufarbeitung des Kolonialismus

    03.12.2018 - Restitution ohne Forschung? Hermann Parzinger reagiert in der FAZ auf den französischen Bericht zur Rückgabe kolonialer Kulturgüter

  • Die Fälle werden komplizierter

    03.12.2018 - Hermann Parzinger zu den Ergebnissen der internationalen Fachkonferenz „20 Jahre Washingtoner Prinzipien: Wege in die Zukunft“