Bibliothekarin / Bibliothekar

Stellenausschreibung vom 26.10.2018

In der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Bibliothekarin / Bibliothekars, Entgeltgruppe 11 TVöD, befristet bis zum 31. Dezember 2019 zu besetzen.

Die Staatsbibliothek zu Berlin ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die mit einem Bestand von über elf Millionen Medieneinheiten zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. Die Bibliotheksbestände verteilen sich auf die Standorte Haus Potsdamer Straße, Haus Unter den Linden, Westhafenspeicher, Speichermagazin Friedrichshagen und die Bildagentur Preußischer Kulturbesitz mit dem Standort am Märkischen Ufer.

In der Abteilung Überregionale Bibliographische Dienste ist die Redaktion der Zeitschriftendatenbank (ZDB) angesiedelt. Die ZDB weist den Weg zu Zeitschriften, Zeitungen und Datenbanken in deutschen und österreichischen Bibliotheken. Sie wird in Kooperation von 3.700 Bibliotheken erstellt.

Aufgabengebiet: 

  • Formatpflege und -entwicklung für Titel- und Exemplardaten (z. B. Erstellen von Vorgaben für Datenfelder
  • Erstellen von Vorgaben für Datenbereinigungen
  • Erstellen und Pflegen der Indexierungs-und Validierungsbestimmungen)
  • Erstellen fachlicher Vorgaben für die WinIBW: Skripte, Datensatzkopien
  • Durchführen von Systemtests (WinIBW, Katalogisierungssystem, ZDB-Katalog, WebCat)
  • Koordination technischer und bibliothekarischer Anforderungen an die Produkte der ZDB in enger Kooperation mit der IT-Abteilung der DNB (Hostbetreiber der ZDB)
  • Durchführen von Schulungen von ZDB-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern (Datenformat, Indexierung, Validierung)
  • verantwortliche Beteiligung an Bedarfsermittlung
  • Konzepterstellung zur Weiterentwicklung des ZDB-Katalogs und von WebCat (webbasierte Titel- und Exemplarerfassung), insbesondere im Hinblick auf wissenschaftsfreundliche Verfahren und in spartenübergreifender Perspektive

Anforderungen: 

  • Abgeschlossenes bibliothekarisches Hochschulstudium (Diplom-Bibliothekar/in oder Bachelor im Bereich Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder eine als gleichwertig anzuerkennende Qualifikation) oder auf das Aufgabengebiet bezogene nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • sehr gute Kenntnisse des ZDB-Internformates PICA und des Datentauschformates MARC21
  • umfassende Kenntnisse der WinIBW
  • gutes Verständnis für Datenbankstrukturen
  • Kenntnisse des ZDB-Katalogisierungsformates und RDA (Resource Description and Access)
  • Fähigkeit, sich rasch in neue Fachgebiete einzuarbeiten
  • ausgeprägtes Kommunikationsvermögen

Erwünscht: 

  • Kenntnisse der Anwendung von Ticket- und Wiki-Systemen

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-IIE-2-2018 bis zum
23. November 2018 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Sewing (Tel.: 030 - 266 43 4200),

Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Mittag (Tel.: 030 - 266 41 1710).

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung