Sende-Tipp: Passt die „Kunstscheune“ neben die Mies‘sche „Tankstelle“?

News vom 18.11.2016

Ist der Siegerentwurf von Herzog & de Meuron „Banale Scheune“, „Kunst-Lidl“ oder ein „besonderes und ambivalentes Bauwerk“? Die Ausstellungseröffnung der Entwürfe für den Realisierungswettbewerb zum Museum der Moderne am 17. November 2016 war für das rbb-Magazin „Stilbruch“ Anlass, nachzufragen.

Das Auswahlverfahren war einer der spannendsten Wettbewerbe weltweit, an dem sich fast alle großen Architekten unserer Zeit beteiligt haben. Dementsprechend hoch sind und waren die Erwartungen an das neue Museum. Kann sich der archteypische Entwurf aus Backstein von Herzog & de Meuron in die Reihe spektakulärer zeitgenössischer Museumsbauten wie Tate Modern, Louvre-Erweiterung oder Guggenheim gesellen? Warum hat die städtebauliche Idee eines Kulturforums nie funktioniert? Und kann die „Kunstscheune“ helfen, urbanes Leben an das Kulturforum zu ziehen? Ein Teilnehmer des Architekturwettbewerbs, ein Architekturkritiker und ein Jury-Mitglied geben Antworten.

Weiterführende Links