Hermann Parzinger bei G7-Kulturministertreffen in Florenz

News vom 30.03.2017

Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, nimmt am Kulturministertreffen der G7-Länder in Florenz teil.

Das Treffen in Florenz am 30. März 2017 stellt „Kultur als Instrument des Dialogs zwischen den Völkern“ in den Vordergrund. Es findet in der Folge der Verabschiedung der UN-Resolution zum Schutz von Kulturerbe bei bewaffneten Konflikten statt, die als erste ihrer Art alle Arten von Bedrohungen für das kulturelle Erbe mit einschließt. 

Nach den ersten Gesprächen erklärt Hermann Parzinger: „Die Ereignisse in Syrien und im Irak haben dazu geführt, dass die G7-Staaten sich dem Erhalt des kulturellen Erbes zuwenden: Zerstörung von Kulturgut soll ebenso wie der illegale Handel mit Kulturgut unterbunden werden. Eine nachhaltige Lösung für die bestehenden Probleme kann nur auf internationaler Ebene liegen. Es muss gelingen, die nationalen Anstrengungen noch viel stärker als bisher miteinander zu vernetzen.“

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz engagiert sich in zahlreichen Projekten und Kooperationen für den Kulturgutschutz weltweit. 

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.