Weichenstellung für 2017: Bund beschließt dringend benötigte Mittel

News vom 14.11.2016

Parzinger dankt dem Haushaltsausschuss und Kulturstaatsministerin Grütters für die Mittelerweiterung für die SPK – „Sicherung und Stärkung der kulturellen Belange unseres Landes“

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat Ende letzter Woche zusätzliche Mittel für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz beschlossen. Mit einer solchen Erweiterung des finanziellen Rahmens der Stiftung können in 2017 entscheidende Schritte eingeleitet werden. Der Erwerbungsetat der Staatsbibliothek wurde um 7,75 Mio. Euro aufgestockt. Damit ist die größte wissenschaftliche Universalbibliothek im deutschsprachigen Raum in die Lage versetzt, an ihre frühere umfassendere Erwerbungspraxis anzuknüpfen. Für die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin stehen weitere 520.000 Euro für Maßnahmen zu Verfügung, die zu einer deutlichen Steigerung des Verkaufs und damit zu mehr Einnahmen führen werden. Darüber hinaus sind 30 Mio. Euro für das Pergamonmuseum bereitgestellt, die einen Bauablauf wie geplant sicherstellen. Des Weiteren fördert der Bund das Innovationsprojekt „Museum 4.0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft“.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.