Kammerkonzertreihe „Notturno“

  • Veranstaltungsdatum: 17.11.2017
    Ort der Veranstaltung: Neues Museum

    EINTRITT KOSTENPFLICHTIG

    Saisonmotiv #6 2017|2018 des Deutschen Symphonie-Orchesters BerlinSaisonmotiv #6 2017|2018 des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin © Fabian Frinzel und Ayzit Bostan

    Beim ersten Konzert der achten Saison der „Notturno“-Kammermusikreihe spielt das Kammermusikensemble des Deutschen Symphonie-Orchester „Quatuor pour la fin du temps“ von Olivier Messiaen im Neuen Museum auf der Museumsinsel.

    Vor Konzertbeginn um 22 Uhr wird eine Führung durch das Neue Museum angeboten.

    Die nächtliche Kammerkonzertreihe „Notturno“ ist ein 2010 ins Leben gerufenes Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Dreimal in der Saison empfangen die Konzerte musikalische Nachtschwärmer in einem der Berliner Museen, immer freitagabends um 22 Uhr.

    Kammermusikensemble des Deutschen Symphonie-Orchesters:

    • Olga Polonsky (Violine)
    • Stephan Mörth (Klarinette)
    • Sara Minemoto (Violoncello)
    • Jonathan Aner (Klavier)

    Programm

    Olivier Messiaen: Quatuor pour la fin du temps

    Karten

    Bestellungen nimmt der Besucherservice des DSO unter 030 20 29 87 11 oder per E-Mail entgegen.

    Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Buchung finden Sie auf der Website des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin.

    Zeit und Ort

    17. November 2017
    20.45 Uhr: Einlass
    21.00 Uhr: Kurzführung durchs Museum
    22.00 Uhr: Beginn des Konzerts

    Neues Museum
    Museumsinsel
    Bodestraße
    10178 Berlin

    Weiterführende Links