„Notturno Extra“ im MIM

vom 05.09.2019

EINTRITT KOSTENPFLICHTIG

Besuchereingang des Musikinstrumenten-Museums
© SPK / Benne Ochs

Anlässlich des 100. Bauhaus-Geburtstags findet am 5. September 2019 im Musikinstrumenten-Museum ein Sonderkonzert der Notturno-Reihe statt.

Im Rahmen der Berliner Veranstaltungswoche zu 100 Jahre Bauhaus präsentieren Mitglieder des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin zwei Meilensteine im Musikleben des Bauhaus: Arnold Schönbergs „Pierrot lunaire“ und Strawinskys „Die Geschichte vom Soldaten“.

Nachdem das öffentliche Musikleben des Bauhaus zunächst von Barockmusik dominiert war, findet mit der von Walter Gropius initiierten Aufführung von Arnold Schönbergs Melodramenzykus „Pierrot lunaire“ op. 21 im Oktober 1922 eine aktive Hinwendung zur zeitgenössischen Musik statt. Einen weiteren Meilenstein stellt die Aufführung von Igor Strawinskys Bühnenwerk „Die Geschichte vom Soldaten“ im Rahmen der Bauhauswoche 1923 dar, in der auch andere Größen der Moderne wie Ferruccio Busoni und Paul Hindemith vertreten und ebenso wie Strawinsky persönlich anwesend waren.

Programm

Igor Strawinsky
„L'histoire du soldat“ für Sprecher und Kammerensemble

Arnold Schönberg
„Pierrot Lunaire“ für Sprechstimme und Kammerensemble

Mitwirkende

Kornelia Brandkamp, Flöte
Bernhard Nusser, Klarinette
Jörg Petersen, Fagott
Falk Maertens, Kornett
András Fejér, Posaune
Henrik Magnus Schmidt, Schlagzeug
Hande Küden, Violine
Eva-Christina Schönweiß, Violine
Mischa Meyer, Violoncello
Christine Felsch, Kontrabass
Holger Groschopp, Klavier
Sarah Aristidou, Sopran
Isabel Karajan, Sprecherin

Zeit und Ort

5. September 2019
20:00 Uhr

Musikinstrumenten-Museum
Curt-Sachs-Saal
Besuchereingang: Ben-Gurion-Str.

Kontakt

Bestellungen nimmt der Besucherservice des DSO unter 030 / 20 29 87 11 oder per E-Mail entgegen. Eine Online-Buchung ist auf der Website des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin möglich.

Weiterführende Links

zur Übersicht