„museum4punkt0“ startet: Ideenlabor für digitale Anwendungen in deutschen Museen

Die Pressebilder dieser Liste können nicht mehr heruntergeladen werden. Sollten Sie Interesse an der Nutzung eines Bildes haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an die Pressestelle.

„museum4punkt0“ startet: Ideenlabor für digitale Anwendungen in deutschen Museen (08.05.2017)

Download-Formular zur Bestellung von Pressebildern

Wählen Sie die gewünschten Bilder aus und füllen Sie das Download-Formular aus. Die mit Sternchen (*) markierten Felder sind erforderlich. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail mit Links zum Download der Bilder in druckfähiger Auflösung.

© Deutsches Museum / Time in the Box GmbH

2446 × 4724 Pixel, JPG, 4,93 Mb
Aus einem Projekt des Deutschen Museums: 3D-digitalisiertes Mondauto, das Museums-Besucherinnen und -Besucher über eine virtuelle Mondoberfläche steuern können

© Sven Tränkner

4912 × 7360 Pixel, JPG, 4,61 Mb
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Medientisch Regenwald

© Sven Tränkner

2977 × 4473 Pixel, JPG, 1,15 Mb
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: „Dünne Haut"

© Deutsches Auswandererhaus

2672 × 4000 Pixel, JPG, 2,45 Mb
Deutsches Auswandererhaus: An Biographiestationen erfahren die Besucher in der „Galerie der 7 Millionen“ mehr über die Lebensgeschichten der Migranten und ihrer Familie.

© Deutsches Auswandererhaus / Foto: Stefan Volk

1024 × 1536 Pixel, JPG, 0,95 Mb
Deutsches Auswandererhaus: An der Kaje erleben die Besucher des preisgekrönten Erlebnismuseums den Moment des Abschieds von der alten Heimat: Die Auswanderer warten darauf, an Bord des Dampfschiffs „Lahn“ zu gehen.

© Deutsches Auswandererhaus / Foto: Kay Riechers

3334 × 5000 Pixel, JPG, 5,63 Mb
Deutsches Auswandererhaus: In einer rekonstruierten deutschen Ladenpassage des Jahres 1973 begeben sich die Besucher auf die Spuren von Einwanderern und deren Nachfahren.

© Deutsches Auswandererhaus

1860 × 2480 Pixel, JPG, 2,30 Mb
Besucher können im Deutschen Auswandererhaus das Thema Migration durch die Augen eines realen Migranten erleben: Jeweils zwei von 33 authentische Biographien begleiten jeden Gast bei seinem Rundgang.

© SPK / Thomas Imo/ photothek.net

3505 × 5199 Pixel, JPG, 4,39 Mb
Staatliche Museen zu Berlin: Im Projekt ZEDIKUM entwickelte Augmented Reality-App zur automatischen Erkennung von 3D-gescannten Objekten. Sie liefert Informationen zum Objekt aufs Display.

© ZEDIKUM

2448 × 3264 Pixel, JPG, 2,32 Mb
Staatliche Museen zu Berlin: 3D-Digitalisierung von Objekten mit dem Streifenlichtscanner im Projekt "ZEDIKUM"