Ausleihe in den Bibliotheken der SPK ab 4. Mai wieder möglich

Press releases

Press release from 04/23/2020

We apologize that this content is available in German only.

Seit mehr als einem Monat sind die Museen, Bibliotheken und Archive der SPK für den Publikumsverkehr geschlossen. Ab 4. Mai 2020 werden erste Schritte zur Öffnung unternommen: In der Staatsbibliothek, dem Ibero-Amerikanischen Institut und dem Staatlichen Institut für Musikforschung können Medien auch wieder vor Ort abgeholt und abgegeben werden. Auch die Museen und Archive bereiten sich auf eine eingeschränkte Öffnung vor.

Am 14. März hatten alle Einrichtungen der SPK ihren Publikumsverkehr eingestellt, um eine zu rasche Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus zu verhindern, kurz vor Veröffentlichung der entsprechenden Verpflichtung des Berliner Senats zur Schließung von Museen, Bibliotheken und Archiven. Mit der jetzigen Lockerung der Eindämmungsmaßnahmen des Landes Berlin dürfen demnächst wissenschaftliche Bibliotheken den Leihbetrieb wieder aufnehmen und Museen für den Publikumsverkehr öffnen.

Hermann Parzinger, Präsident der SPK: „Nach über einem Monat, in dem wir unseren Besuchern und Nutzern nur digitale Angebote machen konnten, möchten wir nun vorsichtig einen ersten Schritt in Richtung Öffnung gehen. Vor allem die wissenschaftliche Literaturversorgung wird von zahlreichen Nutzern dringend erwartet. Mit den gebotenen Schutzmaßnahmen – und dazu gehört in unseren Häusern ein Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter und Nutzer – können wir nun wieder die Ausleihe in den Bibliotheken ermöglichen. Da in unseren Archiven hingegen grundsätzlich keine Ausleihen möglich sind, werden wir hier zunächst weiterhin unsere online-Dienste anbieten, auch wenn dies für die wissenschaftliche Nutzung nur die zweitbeste Lösung ist.  Aber nicht nur wissenschaftliche Literatur und Quellen, auch die Museen fehlen vielen Menschen schmerzlich, und wir arbeiten daran, möglichst bald wieder einzelne Häuser eingeschränkt zu öffnen. Zentrale Richtschnur ist für uns die Haltung der Bundesregierung: Die Gesundheit kommt an erster Stelle. Um die Ansteckungsgefahr in unseren Einrichtungen möglichst gering zu halten, sowohl für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch Besucherinnen und Nutzer, arbeiten wir derzeit mit Hochdruck an der Umsetzung aller erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen.”

In allen Einrichtungen wird der physische Kontakt zwischen Mitarbeitern und Besuchern bzw. Nutzern möglichst gering gehalten und werden Schutzmaßnahmen getroffen, wie z.B. Plexiglaswände an Ausgabestellen und Kassen, Regulierung des Besucher- und Nutzerzugangs durch Vergabe von Zeitfenstern oder spezielle Wegeführungen in den Häusern. Detailliertere Informationen über die Maßnahmen sowie Regeln für Besucher und Benutzer werden zu gegebener Zeit auf den Websites der einzelnen Einrichtungen veröffentlicht. 

Ab dem 4. Mai 2020 wird eine Ausleihe (Abholung und Abgabe von Medien vor Ort, nicht jedoch Präsenznutzung wie das Arbeiten in Lesesälen, die Nutzung von Scannern, Kopierern, Microfiche-Lesegeräten etc.) in folgenden Bibliotheken der SPK wieder möglich:

  • Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Potsdamer Straße (ab 4. Mai: Abholung von Büchern, die bis Mitte März bestellt wurden; ab 11. Mai: sukzessive Erweiterung der Möglichkeit für Neubestellungen für die Leihe außer Haus)
  • Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Instituts
  • Bibliothek des Staatlichen Instituts für Musikforschung

In den Archiven der SPK ist grundsätzlich kein Leihverkehr außer Haus möglich. Das Geheime Staatsarchiv PK und das Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin bleiben daher zunächst für den Publikumsverkehr geschlossen, sind jedoch weiterhin für Nutzeranfragen erreichbar.

Die Staatlichen Museen zu Berlin arbeiten daran, möglichst bis spätestens Mitte Mai einige ausgewählte Häuser für eingeschränkten Publikumsverkehr zu öffnen und damit den Berlinerinnen und Berlinern ein kulturelles Angebot in schwierigen Zeiten zu machen. Online lassen sich ihre Objekte und Sammlungen weiterhin rund um die Uhr erschließen – in virtuellen Rundgängen durch die Häuser, in der Online-Datenbank SMB-digital, aber auch über die zahlreichen Geschichten auf Museum and the City, dem Blog der Staatlichen Museen zu Berlin. Das Online-Angebot wird kontinuierlich weiterentwickelt und um spannende neue Inhalte ergänzt.

To overview

Contact

 Ingolf  Kern
Ingolf Kern

Head of Media and Communications Department

+49 030 266 411440

Email

Dr. Stefanie  Heinlein
Dr. Stefanie Heinlein

Deputy Head of Media and Communications Department / Media Spokesperson

+49 030 266 411441

Email

 Birgit  Jöbstl
Birgit Jöbstl

Press Officer

+49 030 266 411445

Email

In addition to the technically required cookies, our website also uses cookies for statistical evaluation. You can also use the website without these cookies. By clicking on "I agree" you agree that we may set cookies for analysis purposes.

Please find more information in our privacy statement. There you may also change your settings later.