• SPK unterstützt Filmhaus am Martin-Gropius-Bau

  • News vom 09.02.2017

    Parzinger zeigt sich bei Grundstücksfrage offen: Filmstadt Berlin würde profitieren

    Kurz vor Eröffnung der Berlinale gibt es Ideen, auf dem Grundstück des ehemaligen, im Krieg zerstörten Völkerkundemuseums am Martin-Gropius-Bau ein Filmhaus zu errichten. Die SPK, der das Grundstück gehört, begrüßte die Pläne. Präsident Hermann Parzinger sagte dazu: „Eine neues ‚Filmhaus‘ für die Deutsche Kinemathek und die Internationalen Filmfestspiele Berlin wäre eine Abrundung und zugleich Stärkung dieses Kulturareals. Berlin ist seit jeher eine der großen Städte des Films, ein solches Gebäude an zentraler Stelle würde dieses Potential auch für die Zukunft in besonderer Weise sichtbar machen.“