Globales Wissens- und Sammlungsnetzwerk beschlossen

News from 11/08/2018

We apologize that this content is available in German only.

Global Summit of Research Museums endet mit gemeinsamer Abschlusserklärung internationaler Forschungsmuseen.

Global Summit of Research Museums im Naturkundemuseum Berlin
© Thomas Rosenthal

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz unterzeichneten eine Abschlusserklärung, in der die bedeutende Rolle betont wird, die Forschungsmuseen in der Gesellschaft einnehmen. Gleichzeitig verpflichteten sich die Museen zur Schaffung eines globalen Wissens- und Sammlungsnetzwerks, um die grenzüberschreitende Vernetzung und Zusammenarbeit zu stärken.

Der Global Summit of Research Museums, die weltweit erste Konferenz von Forschungsmuseen, fand vom 4. bis zum 6. November 2018 in Berlin statt. Insgesamt nahmen 232 Museumsvertreterinnen und -vertreter von 109 Einrichtungen aus 24 Ländern teil. Organisiert wurde die Konferenz von der Leibniz-Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Weiterführende Links

To overview

In addition to the technically required cookies, our website also uses cookies for statistical evaluation. You can also use the website without these cookies. By clicking on "I agree" you agree that we may set cookies for analysis purposes.

Please find more information in our privacy statement. There you may also change your settings later.