Götter und Helden auf dem Weg: Schlüterfiguren ziehen um

News vom 11.02.2019

Am 11. Februar 2019 wurden die Kolossalfiguren aus dem Bode-Museum in den Skulpturensaal des Humboldt Forums transportiert.

Umzug der Schlüterfiguren aus dem Bode-Museum
© Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss / Foto: David von Becker

Die Originalskulpturen aus der Werkstatt von Andreas Schlüter kamen 2014 anlässlich einer Ausstellung ins Bode-Museum. Ursprünglich wurden sie zwischen 1704 und 1706 im Berliner Schloss aufgestellt. Vor der Sprengung des Schlosses 1950 wurden sie rechtzeitig geborgen, sodass sie heute im Originalzustand erhalten sind. 

Der Umzug stellt eine logistische Herausforderung dar: Die großen Figuren wiegen pro Stück 1,5 Tonnen. Zudem ist Sandstein schwierig zu bewegen, da es leicht bricht. Der Kran, der zum Einsatz kam, hat eine Tragkraft von 3500 Kilogramm. 

Zukünftig werden die Figuren witterungsgeschützt im Skulpturensaal des Humboldt Forums zu sehen sein. An den Originalstandorten im rekonstruierten Schlüterhof werden Kopien die ursprüngliche Wirkung nachbilden. 

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.