Jahrespressekonferenz 2017

Pressemitteilung vom 08.02.2017

Erstmals außerhalb der Villa von der Heydt: Bei der Jahrespressekonferenz 2017 im Alten Museum stellte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz ihre Pläne für das kommende Jahr vor. SPK-Präsident sowie die Leiterinnen und Leiter der fünf Einrichtungen gaben Ausblicke und zogen Bilanz

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und die Staatlichen Museen zu Berlin eröffnen das gedankliche Humboldt Forum schon in diesem Jahr. Auf der Museumsinsel und am Kulturforum soll u.a. mit der Sonderausstellungsreihe „Neue Nachbarn“ demonstriert werden, was damit gemeint ist, die Welt als Ganzes zu betrachten. 

Generell zog der Präsident eine positive Bilanz des vergangenen Jahres: die Haushaltslage habe sich dank des Bundes verbessert, beim Interimsbau für das Pergamon-Museum, dem Museum des 20. Jahrhunderts und der James-Simon-Galerie seien man auf gutem Wege und obendrein sei mit der Schenkung von Haus Bastian durch Heiner Bastian und seine Familie auch noch ein Coup in Sachen Vermittlung gelungen. Das gelte auch für das von der Kulturstiftung des Bundes mit 5,6 Millionen geförderte Lab Bode im Bode-Museum, das zu einem nationalen Labor der Vermittlungsarbeit werde. 

Auch mit dem Projekt „museum4punkt0“ wird die SPK deutschlandweit Schlagzeilen machen, geht es doch hier darum, gemeinsam mit fünf Museen digitale Strategien für das Museum der Zukunft zu entwickeln. 2017 sei überdies ein Jahr der Jubiläen: 250. Geburtstag von Wilhelm von Humboldt, 100 Jahre Staatliches Institut für Musikforschung – und 60 Jahre SPK.

Auf der Jahrespressekonferenz sprachen:

 

  • Hermann Parzinger, Präsident der SPK
  • Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin
  • Barbara Schneider-Kempf, Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin
  • Jürgen Kloosterhuis, Direktor des Geheimen Staatsarchivs PK
  • Barbara Göbel, Direktorin des Ibero-Amerikanischen Instituts
  • Thomas Ertelt, Direktor des Staatlichen Instituts für Musikforschung

Weiterführende Links

zur Übersicht

Kontakt

 Ingolf  Kern
Ingolf Kern

Direktor der Abteilung Medien und Kommunikation

+49 030 266 411440

E-Mail

Dr. Stefanie  Heinlein
Dr. Stefanie Heinlein

Stellvertreterin des Direktors / Pressesprecherin

+49 030 266 411441

E-Mail

 Birgit  Jöbstl
Birgit Jöbstl

Referentin Presse

+49 030 266 411445

E-Mail

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.